Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Deutschland im Blaulicht

Notruf einer Polizistin

By Tania Kambouri
16-minute read
Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin by Tania Kambouri

In Deutschland im Blaulicht beschreibt die Polizistin Tania Kambouri, warum es der Polizei heute oft nicht mehr gelingt, die ausufernde Kriminalität einzudämmen und sich den nötigen Respekt zu verschaffen. Dabei wirft sie ein besonderes Augenmerk auf verschiedene Gruppen von Einwanderern und erklärt, welche Maßnahmen nötig wären, um die Sicherheit von Bürgern und Polizeibeamten wieder zu gewährleisten.

  • Bürger, die sich Gedanken um Kriminalität, Sicherheit und Migration machen
  • Politiker und Richter, die etwas verändern möchten
  • Studenten und Schüler, die vielleicht mal bei der Polizei arbeiten wollen

Tania Kambouri ist eine deutsche Polizistin mit griechischen Wurzeln. Nach dem Abitur ging sie direkt zur Polizei und hat mittlerweile zehn Dienstjahre absolviert. Als Polizistin mit Migrationshintergrund hat sie eine besondere Perspektive auf die aktuelle Diskussion um Einwanderung und Kriminalität.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Deutschland im Blaulicht

Notruf einer Polizistin

By Tania Kambouri
  • Read in 16 minutes
  • Contains 10 key ideas
Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin by Tania Kambouri
Synopsis

In Deutschland im Blaulicht beschreibt die Polizistin Tania Kambouri, warum es der Polizei heute oft nicht mehr gelingt, die ausufernde Kriminalität einzudämmen und sich den nötigen Respekt zu verschaffen. Dabei wirft sie ein besonderes Augenmerk auf verschiedene Gruppen von Einwanderern und erklärt, welche Maßnahmen nötig wären, um die Sicherheit von Bürgern und Polizeibeamten wieder zu gewährleisten.

Key idea 1 of 10

Die Zahl der kriminellen Kinder und Jugendlichen nimmt zu.

Es wird viel diskutiert über Migration und Kriminalität. Die Autorin Tania Kambouri, die als Tochter griechischer Einwanderer selbst einen Migrationshintergrund hat, möchte Dinge benennen und Probleme aufzeigen, die sie als Polizistin tagtäglich erlebt, ohne dafür als Rassistin abgestempelt zu werden. Ihre Erfahrung ist, dass es vielen Einwanderern, vor allem solchen mit muslimischem Hintergrund, an Respekt für die deutsche Polizei mangelt. Besonders besorgniserregend findet sie dabei, dass die Täter immer jünger und aggressiver werden.

Es kommt heute oft vor, dass Täter, die noch nicht einmal strafmündig sind, Körperverletzungen, Diebstähle und andere Straftaten begehen. Bereits Elfjährige bespucken Polizisten und titulieren weibliche Beamte als „Schlampe“ – und das sind keine Einzelfälle. Später stehen Jugendliche oft in einem Wettkampf: Wer ist noch skrupelloser, brutaler und durchsetzungsfähiger? Die Kleineren gucken sich das von ihren älteren Geschwistern ab und wollen diese dann wieder übertrumpfen.

Kriminalität von Kindern und Jugendlichen hat ihren Ursprung im Elternhaus oder in der Schule. Hier spielt gerade bei Kindern eine große Rolle, was sie von ihren großen Geschwistern und Eltern vorgelebt bekommen. Kambouri hat die Erfahrung gemacht, dass leider insbesondere in Migrantenfamilien selten Respekt vor dem Staat und der Polizei herrscht.

Insgesamt haben es die Kinder von Einwanderern besonders schwer. Auslöser für eine kriminelle Karriere kann z.B. ein Außenseiterstatus durch mangelnde Deutschkenntnisse sein. So werden die Kinder in der Schule schnell abgehängt und ihrer Zukunftsperspektive beraubt. Sie beginnen zu schwänzen und sich einen anderen Bereich zu suchen, in dem sie sich beweisen können. Eigentlich sollten hier die Eltern einschreiten. Doch die unterstützen die kriminelle Karriere ihrer Söhne oft noch.

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.