Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Der Wohlstand der Nationen

Das klassische Werk der Wirtschaftstheorie

By Adam Smith
9-minute read
Der Wohlstand der Nationen by Adam Smith

Der Wohlstand der Nationen ist ein absoluter Klassiker: Veröffentlicht im Jahr 1775 war es das erste Werk, in dem genau beschrieben wurde, warum einige Länder reicher sind als andere. Adam Smith vertritt seine These, dass der größtmögliche Wohlstand erreicht wird, wenn alle in einem freien Markt ihren eigenen Interessen folgen. Mit dieser Sichtweise legte er den Grundstein für den Liberalismus.

  • Jeder, der den Kapitalismus besser verstehen will
  • Jeder, der die wichtigsten Klassiker der Wirtschaftstheorie kennenlernen möchte
  • Jeder, der sein Grundwissen der VWL auffrischen möchte

Adam Smith (1723 -1790) war ein schottischer Philosoph, Aufklärer und Wirtschaftswissenschaftler, der heute oft als der Vater der modernen Wirtschaftslehre bezeichnet wird. Obwohl viele seiner Ideen schon länger bekannt waren, war er der Erste, der den Egoismus des Einzelnen als Tugend anstatt als Laster ansah und der Meinung war, dass wir alle unsere eigenen Interessen verfolgen sollten, um unsere Gesellschaft zu verbessern.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der Wohlstand der Nationen

By Adam Smith
  • Read in 9 minutes
  • Contains 5 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der Wohlstand der Nationen by Adam Smith
Synopsis

Der Wohlstand der Nationen ist ein absoluter Klassiker: Veröffentlicht im Jahr 1775 war es das erste Werk, in dem genau beschrieben wurde, warum einige Länder reicher sind als andere. Adam Smith vertritt seine These, dass der größtmögliche Wohlstand erreicht wird, wenn alle in einem freien Markt ihren eigenen Interessen folgen. Mit dieser Sichtweise legte er den Grundstein für den Liberalismus.

Key idea 1 of 5

Schuster bleib bei deinen Leisten: Arbeitsteilung führt zu mehr Handel.

Stellen wir uns einmal vor, wir müssten alles, was wir im Alltag brauchen, selbst herstellen. Morgens würden wir aufstehen und müssten uns erst einmal eine Zahnbürste basteln. Das ist nicht so einfach – denn wir müssten das Plastik für den Griff in die richtige Form bringen und uns überlegen, aus welchem Material die Borsten bestehen sollen. Vermutlich bräuchten wir mehrere Wochen, bevor der erste Prototyp fertig wäre.

Zum Glück gibt es die Arbeitsteilung, die ermöglicht, dass eine Zahnbürstenfabrik mit ein paar Dutzend Angestellten täglich hunderte Zahnbürsten produziert. Die Regel ist ganz einfach: Je mehr Arbeitsteilung, desto mehr Produktion. Einer gießt die Griffe, ein anderer legt sie zum Auskühlen aus, ein Dritter kontrolliert, ob die Borsten alle gleich lang sind. Dadurch, dass jeder Einzelne in seinem Arbeitsschritt ein routinierter Profi ist, geht alles viel schneller. Die Spezialisierung erhöht die Effizienz.

Außerdem bringt die Arbeitsteilung noch einen positiven Effekt mit sich: Expertise! Wer sich in seinem kleinen Bereich richtig gut auskennt, kann auch leichter neue Ideen entwickeln, die seinen Arbeitsschritt noch besser machen. So entstehen viel mehr Innovationen, als wenn jeder den gesamten Prozess selbst abarbeiten müsste.

Die Arbeiter aus der Zahnbürstenfabrik könnten sich also jeden Tag mit einer neuen Zahnbürste die Zähne putzen. Das tun sie natürlich nicht, sondern sie versuchen, die Zahnbürsten, die sie selbst nicht brauchen, zu verkaufen. Daher führt jede Steigerung der Produktion auch zu mehr Handel. Wenn ein Metzger z.B. mehr Fleisch hat, als er essen kann, kann er einen Teil des Fleisches für Brot in der Bäckerei tauschen.

Aber was kann der Metzger tun, wenn der Bäcker Vegetarier ist? Das ist genau der Grund, warum das Geld eingeführt wurde. So kann jeder das kaufen, was er gerne möchte, und nicht nur die Dinge, die er gegen sein eigenes Produkt eintauschen kann. So entsteht durch das Geld ein Markt, auf dem Angebot und Nachfrage dazu führen, dass jeder das bekommt, was er haben möchte.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.