Get the key ideas from

Der tanzende Direktor

Lernen in der besten Schule der Welt

By Verena Friederike Hasel
13-minute read
Audio available
Der tanzende Direktor by Verena Friederike Hasel

In den Blinks zu Der tanzende Direktor (2019) geht es um ein Bildungssystem, das zu den besten der Welt gehört. Um Schulen, in denen die Kinder barfuß herumlaufen, mit ihren Lehrern tanzen und gleichzeitig Sprachkompetenzen besitzen, bei denen andere Länder blass vor Neid werden. Es geht um das Bildungswunder aus Neuseeland und die Frage, welche Unterrichtsmethoden hinter dem Erfolg stecken. 

  • Eltern und Pädagogen
  • Alle, die wissen möchten, wie man das deutsche Bildungssystem verbessern kann
  • Jeder, der sich für alternative Lehrmethoden interessiert

Die gebürtige Berlinerin Verena Friederike Hasel studierte Psychologie und Drehbuch, bevor sie eine Laufbahn als Autorin und Journalistin einschlug. Heute arbeitet sie unter anderem für Die Zeit und den Tagesspiegel. 2018 erhielt sie den Deutschen Reporterpreis. Vor diesem Buch hat sie bereits den Roman Lasse herausgebracht. 

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der tanzende Direktor

Lernen in der besten Schule der Welt

By Verena Friederike Hasel
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der tanzende Direktor by Verena Friederike Hasel
Synopsis

In den Blinks zu Der tanzende Direktor (2019) geht es um ein Bildungssystem, das zu den besten der Welt gehört. Um Schulen, in denen die Kinder barfuß herumlaufen, mit ihren Lehrern tanzen und gleichzeitig Sprachkompetenzen besitzen, bei denen andere Länder blass vor Neid werden. Es geht um das Bildungswunder aus Neuseeland und die Frage, welche Unterrichtsmethoden hinter dem Erfolg stecken. 

Key idea 1 of 8

An neuseeländischen Schulen gehören Sprache und Gefühle zusammen. 

Als Verena Hasel ihre achtjährige Tochter das erste Mal in eine Grundschule in Narrow Neck bringt, einem kleinen Ort auf der Nordinsel Neuseelands, betritt sie eine Welt der Sprache. Kurz zuvor war die ganze Familie mit Sack und Pack ins Flugzeug gestiegen, um für ein halbes Jahr am anderen Ende der Welt zu leben. Schon bald wird klar, dass den Kindern dort Schreiben und Lesen nicht nur einfach beigebracht wird. Sie lernen, Buchstaben und Wörter zu lieben.

Als Mutter und Tochter am Morgen des ersten Schultages ins Klassenzimmer kommen, bemerken sie einen verzierten Papierbaum an der Wand. Gerade ist ein Kind damit beschäftigt, das Wort Kompliment anzukleben. Stolz erklärt es ihnen, dass es sich um den Wortkrug der Klasse handelt, in dem besonders schöne Wörter aufbewahrt werden. Kurz darauf bekommt die Tochter ihr Schreibheft. Groß prangen bereits die Wörter Publishing book darauf – weil die Lehrerin möchte, dass sich alle Schreibanfänger wie kleine Autoren fühlen. 

Einige Wochen später fegt ein heftiger Sturm über die Insel hinweg, der zum Stromausfall führt. Am nächsten Morgen möchte die Klassenleiterin wissen, wie die Kinder das erlebt haben. Hatten sie Angst? Welche Geräusche haben sie gehört? Sofort fangen die Kinder an zu schreiben, es entstehen ausdrucksstarke Sätze wie: Der Regen fiel wie Jellybeans vom Himmel. Solche Aufgaben sind für sie nichts Neues. Dahinter steckt die Idee, dass Schüler sich die Schreibweise von Wörtern besser merken können, wenn sie damit etwas Persönliches verbinden. 

An einem anderen Tag bilden die Schülerinnen beim Book Shopping mit Einkaufskörben eine Schlange. Auf einem Tisch haben die Lehrer Kinderbücher ausgebreitet und spielen Einkaufsberater. Nach ihrer Überzeugung gibt es keine Kinder, die nicht gern lesen – sondern nur solche, die noch nicht das richtige Buch gefunden haben. So kümmert sich eine Lehrerin gerade um einen Schützling, der unschlüssig ein Buch mit einer bebrillten Eule in der Hand hält. Ob er sich vorstellen könne, worum es in dem Buch geht? Zusammen schlussfolgern sie, dass das Thema Schlausein ist. Das mag der Junge, und so wandert das Buch in seinen Korb. 

Neuseeland hat sogar einen eigenen Buchclub für alle Schülerinnen und Schüler. 2016 rief der Lehrer Stephen Baker diesen als Twitter-Gruppe ChapterChat ins Leben. Regelmäßig sammelt er Buchvorschläge und entwickelt Aufgaben dazu. An einem Stichtag können sich dann alle einloggen und nachschauen, was ihre Altersgenossen am anderen Ende der Insel erarbeitet haben. Bis heute haben schon 1000 Klassen teilgenommen. 

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.