Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Der Seestern und die Spinne

Die beständige Stärke einer kopflosen Organisation

By Ori Brafman & Rod A. Beckstrom
16-minute read
Der Seestern und die Spinne: Die beständige Stärke einer kopflosen Organisation by Ori Brafman & Rod A. Beckstrom

Der Seestern und die Spinne beschreibt die Unterschiede zentralisierter und dezentraler Organisationen, nicht nur im Bereich der Wirtschaftswelt, sondern auch bei gesellschaftlichen Trends und z.B.  bei der Kriegsführung. Anhand vieler Beispiele wird illustriert, weshalb dezentrale Organisationen oftmals so erfolgreich sind und wie die traditionellen zentralen Organisationen das Leben so schwer machen können. Das Buch zeigt außerdem, wie sich die Vorteile beider Organisationsformen verbinden lassen.

  • Jeder, der herausfinden möchte, worin sich zentralisierte und dezentrale Organisationen unterscheiden
  • Jeder, der wissen will, weshalb dezentrale Organisationen so erfolgreich sein können
  • Jeder, der lernen will, wie man erfolgreich mit ihnen konkurrieren kann

Ori Brafman und Rod A. Beckström sind Absolventen der Stanford University, Unternehmer und Begründer zahlreicher Non-Profit-Initiativen.

Ori Brafman hat unter anderem gesunde Fast-Food-Restaurants gegründet, politische Kampagnen geleitet und mit Beckström das Global Peace Networks ins Leben gerufen, ein Netzwerk von mehr als tausend CEOs, die sich für Frieden und ökonomische Entwicklung in Afrika und dem Mittleren Osten einsetzen.

Beckström arbeitete zudem für die US-Regierung und war Geschäftsführer und Präsident der ICANN, die IP-Adressen und Domains vergibt und damit für das Funktionieren des Internets unerlässlich ist. 

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der Seestern und die Spinne

Die beständige Stärke einer kopflosen Organisation

By Ori Brafman & Rod A. Beckstrom
  • Read in 16 minutes
  • Contains 10 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der Seestern und die Spinne: Die beständige Stärke einer kopflosen Organisation by Ori Brafman & Rod A. Beckstrom
Synopsis

Der Seestern und die Spinne beschreibt die Unterschiede zentralisierter und dezentraler Organisationen, nicht nur im Bereich der Wirtschaftswelt, sondern auch bei gesellschaftlichen Trends und z.B.  bei der Kriegsführung. Anhand vieler Beispiele wird illustriert, weshalb dezentrale Organisationen oftmals so erfolgreich sind und wie die traditionellen zentralen Organisationen das Leben so schwer machen können. Das Buch zeigt außerdem, wie sich die Vorteile beider Organisationsformen verbinden lassen.

Key idea 1 of 10

Eine zentralisierte Struktur macht Organisationen angreifbar.

Die meisten Organisationen, egal ob Unternehmen, Vereine oder Staaten, sind zentral organisiert. Sie sind hierarchisch, haben eine klare Struktur und einen Kopf, d.h. eine eindeutig identifizierbare Instanz, die für alle Entscheidungen verantwortlich ist.

Dieser Kopf kann z.B. eine Geschäftsleitung sein, ein Vorsitzender oder ein Präsident. Dass jede Organisation einen Kopf benötigt, haben die meisten Menschen sehr stark verinnerlicht. Eine Gruppe französischer Investoren bestand sogar einmal darauf, mit dem Präsidenten des Internets zu sprechen. Sie konnten sich schlicht nicht vorstellen, dass es irgendetwas Bedeutsames auf der Welt gegeben habe, das ohne einen Kopf auskommen solle.

In einer zentralisierten Organisation sind alle anderen Bereiche hierarchisch unter dem Kopf angeordnet. Jeder Bereich hat eine eindeutige Funktion: Der Kopf gibt den Befehl, die Beine laufen.

Ein solches System ist in der Regel effizient, aber auch angreifbar. Durch die hierarchische Struktur, die die Spinne auf ihren Kopf hin ausrichtet, wird dieser unersetzlich.

Beispielsweise fiel es den spanischen Konquistadoren im 16. Jahrhundert nicht schwer, die Reiche der Azteken und Inka zu erobern. Bei beiden handelte es sich um hierarchische, zentralisierte Gesellschaften. Alle Macht und die Kontrolle über alle Ressourcen lagen bei einem Herrscher.

Alles, was die Spanier tun mussten, war, den Kopf der Gesellschaft, also den Herrscher, zu beseitigen, um ihre Reiche zum Kollabieren zu bringen.

Anders ist es bei dezentralen Organisationen: In ihnen verteilen sich Macht und Ressourcen, weshalb sie viel schwieriger zu besiegen sind. Ein Seestern hat keinen Kopf, den man ihm abschlagen kann.

So konnten sich die Inkas und Azteken jeweils nur zwei Jahre lang gegen ihre Unterwerfung durch die Spanier wehren, die nordamerikanischen Apachen hingegen, die dezentral organisiert waren, über 200 Jahre.

Eine zentralisierte Struktur macht Organisationen angreifbar.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.