Get the key ideas from

Der Raum, in dem alles geschah

Aufzeichnungen des ehemaligen Sicherheitsberaters im Weißen Haus

By John Bolton
15-minute read
Audio available
Der Raum, in dem alles geschah by John Bolton

Der Raum, in dem alles geschah (2020) ist das Oval Office im Weißen Haus. Hier erlebte John Bolton als Nationaler Sicherheitsbeauftragter hautnah, wie unter Präsident Donald Trump in den USA Politik gemacht wird. Unsere Blinks zeichnen Boltons Sichtweise auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Ländern nach – mit dem Fazit, dass Trumps Politik den USA auf vielen Ebenen Schaden zufügt.

  • Menschen, die über eine Laufbahn in der Politik nachdenken
  • Alle, die mehr über das Phänomen Trump erfahren wollen
  • Studierende der internationalen Beziehungen

John Bolton ist seit Jahrzehnten in der US-Politik als konservativer Hardliner bekannt. Der Prozessanwalt und Fox-News-Kommentator hatte bereits unter den letzten drei konservativen US-Regierungen verschiedene Positionen inne und krönte mit der Position als Nationaler Sicherheitsberater unter Trump seine politische Karriere. Der Raum, in dem alles geschah ist sein zweites Buch. 

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der Raum, in dem alles geschah

Aufzeichnungen des ehemaligen Sicherheitsberaters im Weißen Haus

By John Bolton
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der Raum, in dem alles geschah by John Bolton
Synopsis

Der Raum, in dem alles geschah (2020) ist das Oval Office im Weißen Haus. Hier erlebte John Bolton als Nationaler Sicherheitsbeauftragter hautnah, wie unter Präsident Donald Trump in den USA Politik gemacht wird. Unsere Blinks zeichnen Boltons Sichtweise auf die Zusammenarbeit mit verschiedenen Ländern nach – mit dem Fazit, dass Trumps Politik den USA auf vielen Ebenen Schaden zufügt.

Key idea 1 of 9

Der Job des Nationalen Sicherheitsberaters krönte Boltons jahrzehntelange Politik-Karriere.

Donald Trump ist sicher kein einfacher Charakter. In Europa können wir täglich in den Medien verfolgen, wie liberale, gemäßigte oder linke Kommentatoren seine Politik kritisieren. In diesen Blinks nehmen wir eine andere Perspektive ein: John Bolton kritisiert Trump nicht, weil er zu aggressiv, konservativ oder populistisch auftritt – im Gegenteil, der ehemalige Nationale Sicherheitsberater überholt Trump auf der rechten Spur und findet dessen Politik zu unentschlossen, tolerant und lax. 

Um diese Art von Kritik an Trump zu verstehen, müssen wir uns erst einmal Boltons Werdegang ansehen. Der 1948 geborene Anwalt mit dem markanten Schnurrbart besetzte bereits unter den letzten drei republikanischen Präsidenten der Vereinigten Staaten verschiedene Positionen, also unter Ronald Reagan und den beiden Bush-Regierungen. 

Den US-Bürgern ist er unter anderem als Architekt des Irakkrieges 2003 bekannt, aber auch als konservativer Kommentator des von Trump geschätzten Fernsehsenders Fox News. Bolton bezeichnet seine Politik als proamerikanisch und vertritt zahlreiche Positionen, die in Europa vor allem Kopfschütteln hervorrufen: Er ist gegen den internationalen Friedensgerichtshof in Den Haag und spricht sich im Zweifelsfall eher für als gegen Militäreinsätze aus. Er ist gegen das Pariser Klimaabkommen, für den Brexit und hält den UN-Menschenrechtsrat für überflüssigen Schnickschnack.

Seine Karriere als Anwalt, Medienmensch und politischer Berater fand ihren Höhepunkt, als er Nationaler Sicherheitsberater wurde: Das Amt hatte er von April 2018 bis September 2019 unter Donald Trump inne. Der Posten gehört keinem Ministerium an, sondern ist Teil des Executive Office of the President. Der Nationale Sicherheitsberater leitet ein eigenes Gremium, dessen Aufgabe es ist, den Präsidenten in außen- und sicherheitspolitischen Fragen zu beraten. Außerdem koordiniert er Außenministerium, Verteidigungsministerium und andere Stellen, bevor er dem Präsidenten in kritischen Situationen die wichtigsten Informationen und verschiedene Handlungsoptionen vorlegt.

In den folgenden Blinks sehen wir uns an, was sich zwischen den USA und einigen anderen Ländern während Boltons Amtszeit zugetragen hat und was uns das über den Politikstil und die Persönlichkeit Trumps verrät. Doch schauen wir zunächst einmal, wie Bolton überhaupt Nationaler Sicherheitsberater wurde.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.