Get the key ideas from

Der größte Bestseller aller Zeiten (mit diesem Titel)

Wie Zahlen uns in die Irre führen

By Sanne Blauw
12-minute read
Audio available
Der größte Bestseller aller Zeiten (mit diesem Titel) by Sanne Blauw

Zahlen bestimmen das ganze Leben. Sie beeinflussen, was wir essen oder trinken, welche Partei wir wählen und ob wir einen Kredit bekommen oder nicht. Doch auch Zahlen und Statistiken sind nicht so objektiv und unfehlbar, wie viele Menschen glauben. Die Blinks zu Der größte Bestseller aller Zeiten (2019) sind eine Warnung an alle, die Zahlen blind vertrauen, und geben eine Anleitung für den kritischen Umgang mit Statistiken und Daten.

  • Zahlenskeptiker und Zahlenliebhaberinnen
  • Mathematikerinnen und BWLer
  • Alle, die einen frischen Blick auf Statisiken werfen wollen

Schon im Kindergarten verfiel Sanne Blauw der Faszination von Zahlen. Später promovierte sie in Ökonometrie und lernte so alles über die Zahlen und Statistiken, mit denen die Wirtschaft modelliert wird. Nach dem Studium begann sie als Journalistin zu arbeiten und schreibt heute für das niederländische Onlinemagazin De Correspondent über den Einfluss von Zahlen auf unseren Alltag. Nebenher ist sie eine gefragte Rednerin auf Konferenzen.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Der größte Bestseller aller Zeiten (mit diesem Titel)

Wie Zahlen uns in die Irre führen

By Sanne Blauw
  • Read in 12 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 7 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Der größte Bestseller aller Zeiten (mit diesem Titel) by Sanne Blauw
Synopsis

Zahlen bestimmen das ganze Leben. Sie beeinflussen, was wir essen oder trinken, welche Partei wir wählen und ob wir einen Kredit bekommen oder nicht. Doch auch Zahlen und Statistiken sind nicht so objektiv und unfehlbar, wie viele Menschen glauben. Die Blinks zu Der größte Bestseller aller Zeiten (2019) sind eine Warnung an alle, die Zahlen blind vertrauen, und geben eine Anleitung für den kritischen Umgang mit Statistiken und Daten.

Key idea 1 of 7

Zahlen sind universell verständlich und können Leben retten. 

Wir schreiben das Jahr 1854. Zwischen Russland und den Verbündeten England, Frankreich und dem Osmanischen Reich herrscht Krieg. Hauptschauplatz ist die russische Krim. Die Lazarette auf der Halbinsel sind völlig überfüllt, überall liegen Exkremente, das Ungeziefer kriecht über die Feldbetten, auf denen unzählige verwundete Soldaten ihr Leben aushauchen. In dieser Umgebung sollte die britische Krankenschwester Florence Nightingale zu unverhoffter Berühmtheit gelangen. 

Nightingale erkannte, dass die katastrophalen Zustände in den Lazaretten für den Tod vieler Soldaten verantwortlich waren. Also begann sie sich bei der Regierung für bessere Hygienestandards einzusetzen. Als die sanitären Missstände beseitigt waren, sank die Sterberate und Nightingale kehrte als Heldin nach England zurück, wo sie ihre Mission fortsetzte. 

Schon in ihrer Kindheit war Nightingale von Zahlen fasziniert gewesen. Nun wollte sie die Überzeugungskraft der Mathematik für eine gute Sache nutzen. Nach ihrer Rückkehr aus Russland erstellte sie eine Vielzahl verschiedener Statistiken, Diagramme und Grafiken zu den Todesursachen von Patienten in Krankenhäusern. Mithilfe dieser Daten verdeutlichte sie der britischen Regierung die tödlichen Folgen der schlechten Hygiene und überzeugte sie so von der Notwendigkeit sanitärer Reformen. Damit war sie eine der Ersten, die zahlenbasierte Grafiken einsetzte, um Veränderungen zu bewirken und sogar Leben zu retten.

Aber nicht nur Nightingale begeisterte sich zu ihrer Zeit für Daten und Statistiken. Die Technologie-Forscherin Meg Leta Ambrose beschreibt die gesellschaftliche und politische Zahlen-Manie des 19. Jahrhunderts als erste Big-Data-Welle der Geschichte. Zum ersten Mal begannen Regierungen, im großen Stil Daten ihrer Bürger zu sammeln. 

Dabei begleiten Zahlen die Menschheit bereits seit ihren Ursprüngen. Selbst die ältesten schriftlichen Überlieferungen enthalten Zahlensymbole, Grund dafür war der Wechsel vom Nomadentum zur Sesshaftigkeit. Seit die Menschen nicht mehr als Jäger und Sammler durchs Land zogen, wurden ihre Gemeinschaften und Versorgungssysteme komplexer. So ist auf einer ca. 5400 Jahre alten Tontafel aus Uruk im Irak vermerkt, dass ein gewisser Kushim über 37 Monate 30.000 Maß Gerste erhalten habe.

Weil man Zahlen nicht übersetzen muss, wurden sie über die Zeit zu einer einheitlichen Sprache. Ganz gleich, ob wir aus Japan, Deutschland oder Costa Rica kommen, die Sprache der Zahlen verstehen wir alle. So kommt es, dass wir uns heute vor allem von Prozentangaben, Statisten und Grafiken die Welt erklären lassen. Den Worten misstrauen wir wegen ihrer Subjektivität. Zahlen jedoch haftet seit eh und je ein Anschein von Objektivität an.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.