Get the key ideas from

Corona Fehlalarm?

Zahlen, Daten und Hintergründe

By Karina Reiss & Sucharit Bhakdi
15-minute read
Audio available
Corona Fehlalarm?  by Karina Reiss & Sucharit Bhakdi

Sucharit Bhakdi und Karina Reiss vertreten in Corona Fehlalarm? (2020) umstrittene Positionen. Sie sind der Ansicht, das neue Coronavirus sei nicht gefährlicher als eine Grippe und die staatlichen Maßnahmen, um das Virus einzudämmen, seien unnötig und gefährlich. Außerdem denken die Autoren, die Medien hätten die Pandemie zum eigenen Vorteil aufgebauscht. Mithilfe unserer Blinks kannst du dir ein Urteil über ihre Thesen bilden.

  • Denker, Zweiflerinnen und Nachfrager
  • Alle, die sich über die Ansichten von Verschwörungsgläubigen informieren wollen
  • Menschen, die sich fragen, ob wir auf die Coronapandemie richtig reagiert haben

Karina Reiss ist promovierte Biochemikerin. Sie unterrichtet an der Universität Kiel, an der sie auch forscht – hauptsächlich im Bereich der Biochemie im Zusammenhang mit Entzündungen und Krankheiten. Ihr Mann, Dr. Sucharit Bhakdi, ist Facharzt für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie. Vor seinem Ruhestand war er als Professor an der Universität Mainz tätig, wo er auch das Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene leitete. 2016 haben die beiden zusammen das Buch Schreckgespenst Infektionen veröffentlicht.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
4,500+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Corona Fehlalarm?

Zahlen, Daten und Hintergründe

By Karina Reiss & Sucharit Bhakdi
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Corona Fehlalarm?  by Karina Reiss & Sucharit Bhakdi
Synopsis

Sucharit Bhakdi und Karina Reiss vertreten in Corona Fehlalarm? (2020) umstrittene Positionen. Sie sind der Ansicht, das neue Coronavirus sei nicht gefährlicher als eine Grippe und die staatlichen Maßnahmen, um das Virus einzudämmen, seien unnötig und gefährlich. Außerdem denken die Autoren, die Medien hätten die Pandemie zum eigenen Vorteil aufgebauscht. Mithilfe unserer Blinks kannst du dir ein Urteil über ihre Thesen bilden.

Key idea 1 of 9

Killervirus oder harmlose Grippe?

Hast du dich im Frühjahr 2020 mit massig Klopapier und Nudeln wochenlang zu Hause verbarrikadiert? Oder hattest du keine Angst vor dem neuen Virus und hast dich weiterhin mit vielen Menschen getroffen? Vermutlich irgendetwas dazwischen, denn es ist verteufelt schwer, einzuschätzen, wie gefährlich das Coronavirus wirklich ist.

Um festzustellen, wie gefährlich ein Virus ist, müssen wir uns zwei Fragen stellen. Erstens: Wie viele Infizierte gibt es? Und zweitens: Wie viele der Infizierten sterben an der Krankheit, die das Virus auslöst? Beide Fragen sind im Fall von Corona schwieriger zu beantworten, als du vielleicht denkst.

Zunächst zur ersten Frage: Wie viele Infizierte gibt es? Um die Infektion nachzuweisen, dient der PCR-Test, den Dr. Christian Drosten entwickelt hat. Allerdings haben wir keine Informationen darüber, wie zuverlässig dieser Test ist. Wir wissen also nicht, wie häufig er falsche Ergebnisse anzeigt. Außerdem testen wir hauptsächlich Menschen, die Symptome haben. Dadurch haben wir eine enorme Dunkelziffer, bei der vermutlich die meisten Infizierten überhaupt keine Symptome zeigen. Denn infiziert ist ja nicht das Gleiche wie erkrankt.

Nun die zweite Frage: Wie viele Menschen sterben an Corona? Auch das ist umstritten. Die normale Zählweise wurde hier ausgehebelt. Wenn zum Beispiel ein Mensch Krebs im Endstadium hat und sich in den letzten Tagen noch eine Lungenentzündung einfängt, ist er in der Statistik ein Krebstoter. Bei Corona ist das anders. Wenn du positiv auf das Virus getestet wirst und dann bei einem Autounfall ums Leben kommst, giltst du als Coronatoter. 

Leider werden nicht alle Coronatoten obduziert. Aber wenn es vereinzelt geschieht, stellt sich regelmäßig heraus, dass sie fast alle Vorerkrankungen hatten. Vielleicht wären sie auch ohne COVID-19 gestorben. Das italienische Gesundheitsministerium berichtete zum Beispiel, dass 96 Prozent aller Coronatoten mindestens eine weitere Erkrankung hatten. Wenn man sich eingehender mit den Zahlen beschäftigt, kommt man zu dem Schluss, dass die Sterblichkeit bei Corona nicht höher ist als bei einer gewöhnlichen Grippe – also 0,1 bis 0,4 Prozent beträgt. 

Zusammenfassend können wir also sagen, dass es weder in Deutschland noch anderswo hundertprozentig verlässliche Zahlen zu Erkrankten oder Todesopfern von Corona gibt. 

Mit diesen unzuverlässigen Zahlen sollte also die Bundesregierung Deutschland durch die Krise manövrieren. Sehen wir uns noch einmal an, was im Frühling des Jahres 2020 passiert ist.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

Learn more, live more

Sign up now to learn and grow every day with the key ideas from top nonfiction and podcasts in 15 minutes.
Created with Sketch.