Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Business Model Generation

Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer

By Alexander Osterwalder & Yves Pigneur
13-minute read
Audio available
Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer by Alexander Osterwalder & Yves Pigneur

Business Model Generation ist eine praxisorientierte Anleitung für alle, die Geschäftsideen entwickeln und Businesspläne erstellen wollen. Wichtige Elemente in Geschäftsmodellen sind z.B. Kundengruppen, Vertriebskanäle und Einnahmequellen. Diese Anleitung erklärt verschiedene Methoden, mit denen die Elemente erarbeitet und definiert werden können, sodass am Ende der Plan für ein erfolgreiches Unternehmen entsteht.

  • Unternehmer und alle, die es werden wollen
  • Jeder, der zusätzliche Kompetenzen in der Geschäftsentwicklung aufbauen will
  • Jeder, der sich für Innovationen und Geschäftsmodelle interessiert

Alexander Osterwalder ist ein schweizerischer Unternehmer und Unternehmensberater, der sich vor allem mit den Themen Strategie und Entwicklung von Geschäftsmodellen beschäftigt. Yves Pigneur ist ein belgischer Computerwissenschaftler, der unter anderem an den Universitäten Lausanne, Singapur und Montreal im Bereich der Management-Informationssysteme unterrichtet hat. Die beiden haben gemeinsam außerdem die Bücher Value Proposition Design und Business Model You veröffentlicht.

Original: Business Model Generation © 2011 Campus Verlag GmbH, Frankfurt am Main/New York

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Business Model Generation

Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer

By Alexander Osterwalder & Yves Pigneur
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Business Model Generation: Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer by Alexander Osterwalder & Yves Pigneur
Synopsis

Business Model Generation ist eine praxisorientierte Anleitung für alle, die Geschäftsideen entwickeln und Businesspläne erstellen wollen. Wichtige Elemente in Geschäftsmodellen sind z.B. Kundengruppen, Vertriebskanäle und Einnahmequellen. Diese Anleitung erklärt verschiedene Methoden, mit denen die Elemente erarbeitet und definiert werden können, sodass am Ende der Plan für ein erfolgreiches Unternehmen entsteht.

Key idea 1 of 8

Im Geschäftsmodell benennst du deine Kundengruppen, das Wertangebot deines Produktes und die Vertriebskanäle.

Unternehmen produzieren alle möglichen Waren und Dienstleistungen. Nestlé verkauft Lebensmittel, Nike Sportsachen, eine Freundin von dir selbstgehäkelte Mützen. Obwohl Unternehmen in unzähligen verschiedenen Formen daherkommen, sind sie in ihrem Kern doch alle gleich: Sie schaffen etwas von Wert für ihre Kunden und verkaufen es. Jedes Unternehmen funktioniert dabei nach einem Geschäftsmodell. Aber wie sieht so ein Modell eigentlich aus?

Zuallererst muss ein Geschäftsmodell die einzelnen Kundengruppen definieren. Der Kunde ist König, das gilt für jedes Unternehmen, denn ohne Kunden nimmt niemand Geld ein. Generell lassen sie sich in zwei Gruppen unterteilen: den Massenmarkt und den Nischenmarkt. Auf dem Massenmarkt gibt es sehr viele Kunden mit sehr ähnlichen Bedürfnissen, das gilt z.B. für Unternehmen, die Taschentücher verkaufen. Auf dem Nischenmarkt sind die Bedürfnisse sehr speziell und die Käufergruppe ist kleiner, wie z.B. in einem Secondhand-Plattenladen. Um ein Geschäftsmodell zu erstellen, musst du zuerst herausfinden, wer eigentlich deine Kunden sind.

Der zweite Schritt ist dann, dir zu überlegen, welchen Wert du deinen Kunden anbieten willst. Du musst genau definieren, welches Bedürfnis dein Produkt stillt oder welches Problem es löst. Warum sollten die Kunden ausgerechnet dein Produkt kaufen? Auch hier gibt es verschiedene Gründe: Entweder die Kunden entscheiden sich für dein Produkt, weil es einfach besser aussieht als andere (wie z.B. bei Apple), weil es sicherer ist (das gilt für viele IT-Produkte) oder weil es schneller oder auf andere Art besser ist als die Produkte der Konkurrenz (z.B. ein Rechner, der mehr Arbeitsspeicher hat als andere Modelle).

Drittens gehören in dein Geschäftsmodell auch noch die Vertriebskanäle, über die du deine Kunden erreichst. So ein Kanal kann ein Geschäft sein, eine Webseite oder auch ein professionelles Sales-Team. Viele Unternehmen zählen bei den Vertriebskanälen auch auf Geschäftspartner – so braucht Nestlé z.B. Supermärkte, um seine Produkte zu verkaufen.

Kundengruppen, Wertangebote und Vertriebskanäle sind aber nur die ersten drei Elemente eines Geschäftsmodells. Was gehört noch dazu?

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.