Get the key ideas from

Aus kontrolliertem Raubbau

Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren

By Kathrin Hartmann
13-minute read
Audio available
Aus kontrolliertem Raubbau: Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren by Kathrin Hartmann

Das Bio-Siegel und andere Zertifikate sollen uns im Wirrwarr weltweiter Wertschöpfungsketten Orientierung bieten. Doch viele vermeintlich ökologische und nachhaltige Rohstoffe und Produkte werden in Wirklichkeit unter Bedingungen hergestellt, die für Mensch und Umwelt in den Produktionsländern katastrophale Folgen haben. Die Blinks zu Aus kontrolliertem Raubbau (2015) zeigen, wie die Natur selbst am stärksten unter dem Kampf gegen den Klimawandel leidet und wie der Profit unangefochten an erster Stelle steht.

  • Jeder, der sein Konsumverhalten hinterfragt
  • Jeder, der sich schon lange fragt, ob Bio die Antwort auf alle Fragen ist
  • Jeder, der sich für Umweltschutz und nachhaltige Wirtschaft interessiert

Kathrin Hartmann ist Autorin und Journalistin und schrieb bereits während ihres Kunst- und Philosophiestudiums für die Frankfurter Rundschau, die taz, das Neon-Magazin und die Titanic. Sie hat mehrere gesellschaftskritische Bücher veröffentlicht, darunter Märchenstunde: Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt und Wir müssen leider draußen bleiben. Auf ihrem Blog ende-der-maerchenstunde.de berichtet sie über aktuelle Missstände zu Umweltverschmutzung, Ausbeutung und Armut.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Aus kontrolliertem Raubbau

Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren

By Kathrin Hartmann
  • Read in 13 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 8 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Aus kontrolliertem Raubbau: Wie Politik und Wirtschaft das Klima anheizen, Natur vernichten und Armut produzieren by Kathrin Hartmann
Synopsis

Das Bio-Siegel und andere Zertifikate sollen uns im Wirrwarr weltweiter Wertschöpfungsketten Orientierung bieten. Doch viele vermeintlich ökologische und nachhaltige Rohstoffe und Produkte werden in Wirklichkeit unter Bedingungen hergestellt, die für Mensch und Umwelt in den Produktionsländern katastrophale Folgen haben. Die Blinks zu Aus kontrolliertem Raubbau (2015) zeigen, wie die Natur selbst am stärksten unter dem Kampf gegen den Klimawandel leidet und wie der Profit unangefochten an erster Stelle steht.

Key idea 1 of 8

Palmöl wird gern als Wundermittel gegen den Klimawandel inszeniert, aber seine Produktion ist extrem umweltschädlich und kaum staatlich reguliert.

Den meisten von uns ist der Zusammenhang von Klimawandel, Ressourcenknappheit und der schreiend ungerechten Verteilung des weltweiten Wohlstands glasklar. Die Green Economy hat sich dafür Lösungsvorschläge überlegt, die uns guten Gewissens weiter konsumieren lassen sollen. Eines der bekanntesten Wundermittel ist Palmöl.

Palmöl ist mit einer jährlichen Produktionsmenge von 60 Millionen Tonnen das meist hergestellte Pflanzenfett der Welt. Die Fertigung ist billiger und ertragreicher als bei allen anderen Ölpflanzen. Palmöl  bleibt aufgrund seines hohen Schmelzpunktes auch bei Zimmertemperatur fest und kann daher flexibel in zahlreichen Produkten wie Fertiggerichten, Shampoos und Medikamenten verwendet werden.

Die entsprechend große Nachfrage hat allerdings Folgen: In Indonesien, dem weltweit wichtigsten Exportland für Palmöl, muss der einst üppige tropische Regenwald hektarweise den Anbauflächen für Monokulturen weichen. Allein auf dem indonesischen Teil der Insel Borneo wurde zwischen 1973 und 2015 eine Fläche zerstört, die so groß ist wie Österreich und die Schweiz zusammen. Palmölplantagen werden meist auf Torfboden angebaut, der 50-mal mehr Kohlenstoff speichert als normales Ackerland. Die Abholzung oder Rodung des Regenwalds sorgt in diesen Gebieten für eine Freisetzung gewaltiger Mengen an CO2 und Methangas.

Ironischerweise trägt der politische Klimaschutz große Mitverantwortung an dieser Situation. Um sich von fossilen Brennstoffen wie Erdöl unabhängig zu machen, fördern viele Industriestaaten die Produktion von vermeintlich „nachhaltigem“ Biodiesel, einem Mix aus herkömmlichem Treibstoff und pflanzlichem Palmöl. Die EU stimmte der Beimischung zu, sodass heute ein Drittel des gesamten Palmöls nach Europa importiert wird. Und Deutschland ist Hauptabnehmer. Das traurige Fazit lautet: Wenn man den CO2-Ausstoß der Brandrodung in der Klimabilanz des Bio-Kraftstoffs berücksichtigt, ist dieser sogar klimaschädlicher als fossiler Brennstoff.

Zur Kontrolle und Überwachung der schädlichen Folgen der Palmölproduktion wurde ein „Runder Tisch für nachhaltiges Palmöl“ (RSPO) gegründet, der aber zynischerweise überwiegend aus Palmölproduzenten besteht. Da diese die Umweltschäden für den horrenden Profit in Kauf nehmen, bleibt wahre ökologische Regulierung bislang aus.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.