Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Argumentieren unter Stress

Wie man unfaire Angriffe erfolgreich abwehrt

By Albert Thiele
15-minute read
Audio available
Argumentieren unter Stress: Wie man unfaire Angriffe erfolgreich abwehrt by Albert Thiele

Argumentieren unter Stress (2004) erklärt, wie du in beruflichen Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren kannst und welche Techniken dir dabei helfen, unfaire Angriffe gelassen und erfolgreich abzuwehren. Dabei gilt es, anderen Menschen stets respektvoll und fair zu begegnen und persönliche Gegenattacken zu vermeiden.

  • Alle, die die Kunst des gekonnten Konterns lernen wollen
  • Alle, die vor lauter Stress manchmal das Denken vergessen
  • Alle, die in ihrem Job selbstbewusster auftreten möchten

Albert Thiele ist Geschäftsführer der Unternehmensberatung Advanced Training. Als Präsentations- und Dialektiktrainer arbeitet er seit Jahren mit Führungskräften deutscher Unternehmen zusammen. Weitere Veröffentlichungen von ihm sind Sag es stärker (2012) und Präsentieren ohne Stress (2010).

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from

Argumentieren unter Stress

Wie man unfaire Angriffe erfolgreich abwehrt

By Albert Thiele
  • Read in 15 minutes
  • Audio & text available
  • Contains 9 key ideas
Argumentieren unter Stress: Wie man unfaire Angriffe erfolgreich abwehrt by Albert Thiele
Synopsis

Argumentieren unter Stress (2004) erklärt, wie du in beruflichen Stresssituationen einen kühlen Kopf bewahren kannst und welche Techniken dir dabei helfen, unfaire Angriffe gelassen und erfolgreich abzuwehren. Dabei gilt es, anderen Menschen stets respektvoll und fair zu begegnen und persönliche Gegenattacken zu vermeiden.

Key idea 1 of 9

Zu viel Stress blockiert deine Argumentationsfähigkeit.

Stell dir vor, dass du vor deinem Chef und anderen wichtigen Personen des Unternehmens einen Vortrag über die Verbesserung der internen Unternehmenskommunikation halten sollst. Lange hast du an deinen Ideen gefeilt und selbst nach Feierabend noch an den PowerPoint-Folien gebastelt.

Plötzlich fällt dir ein Kollege ins Wort: „Das glauben Sie doch selbst nicht, was Sie da sagen. Das ist ja völliger Schwachsinn.“ Statt dem unverfrorenen Kollegen mit Eloquenz und Schlagfertigkeit zu begegnen, fehlen dir die Worte. Du bist wütend auf ihn, das Blut rauscht dir durch die Ohren. Gleichzeitig bist du perplex und fühlst dich mental Schachmatt gesetzt. Stunden später auf dem Heimweg fällt dir dann die geeignete Retourkutsche ein – leider zu spät.

Im Grunde liegt deinem Verhalten ein alltägliches, allzu menschliches Phänomen zugrunde: In kritischen, bedrohlichen Situationen – sei es eine Kneipenschlägerei, ein Verkehrsunfall oder eben ein lautstarker Angriff – geraten wir unter starken Stress. Dieser äußert sich u.a. in Schweißausbrüchen, Herzklopfen und, am folgenreichsten, in einer mentalen Blockade: Unser Gehirn funktioniert nur noch eingeschränkt, die kognitive Leistung nimmt ab, wir brauchen länger, um Informationen zu verarbeiten und die richtigen Schlüsse zu ziehen. Das liegt daran, dass unser Körper in Stresssituationen auf eine Art Alarmprogramm herunterfährt, in dem er sich auf eine körperliche Aktivität vorbereitet, dabei aber die kognitive vernachlässigt. Wie noch unsere Vorfahren aus der Steinzeit reagieren wir in kritischen, bedrohlichen Situationen – damals war dies z.B. der plötzliche Angriff eines Säbelzahntigers – mit dem Drang zur Flucht oder zum Angriff. Je stressiger wir die Situation empfinden, desto größer ist dieser Drang – und desto eingeschränkter die Fähigkeit, unseren Kopf zu benutzen.

Dies ist also die neurobiologische Erklärung dafür, dass dir in heiklen Situationen oft die Schlagfertigkeit abgeht. Die gute Nachricht lautet jedoch, dass du Stresssituationen nicht hilflos ausgeliefert bist, sondern ihnen so begegnen kannst, dass sie dich kaum noch negativ beeinflussen. Das erreichst du, indem du lernst, dein Stressempfinden besser zu managen.

Am leichtesten fällt dir das mit einer gewissen Gelassenheit.

Key ideas in this title

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.