Open in the App Open in the App Open in the App
Get the key ideas from

Alles ist offensichtlich*

*sobald man die Antwort kennt. Wie uns der gesunde Menschenverstand täuscht.

By Duncan J. Watts
19-minute read
Alles ist offensichtlich*: *sobald man die Antwort kennt. Wie uns der gesunde Menschenverstand täuscht. by Duncan J. Watts

Duncan Watts beschreibt in Alles ist offensichtlich*, wie uns unser gesunder Menschenverstand manchmal aufs Glatteis führt. Wir brauchen ihn zwar, um unseren Alltag zu bewältigen, aber für kompliziertere Angelegenheiten ist er ein schlechter Ratgeber. Anhand von vielen Beispielen zeigt das Buch, wann wir auf unser Bauchgefühl hören dürfen und wann wir uns lieber an die Wissenschaft wenden sollten, um die richtigen Antworten zu finden.

  • Jeder, der wissen möchte, wo sein gesunder Menschenverstand falsch liegt
  • Jeder, der als Politiker oder Unternehmer bessere Entscheidungen fällen will
  • Jeder, der bereit ist, seine Vorurteile zu hinterfragen

Duncan J. Watts ist leitender Forscher bei Microsoft und bekannt für seine Arbeiten zum Thema Netzwerke. Früher war er Professor an der Columbia University und hat für Yahoo geforscht. Er ist auch der Autor des Bestsellers Six Degrees: The Science of a Connected Age.

Go Premium and get the best of Blinkist

Upgrade to Premium now and get unlimited access to the Blinkist library. Read or listen to key insights from the world’s best nonfiction.

Upgrade to Premium

What is Blinkist?

The Blinkist app gives you the key ideas from a bestselling nonfiction book in just 15 minutes. Available in bitesize text and audio, the app makes it easier than ever to find time to read.

Discover
3,000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Join Blinkist to get the key ideas from
Get the key ideas from
Get the key ideas from

Alles ist offensichtlich*

*sobald man die Antwort kennt. Wie uns der gesunde Menschenverstand täuscht.

By Duncan J. Watts
  • Read in 19 minutes
  • Contains 12 key ideas
Upgrade to Premium Read or listen now
Alles ist offensichtlich*: *sobald man die Antwort kennt. Wie uns der gesunde Menschenverstand täuscht. by Duncan J. Watts
Synopsis

Duncan Watts beschreibt in Alles ist offensichtlich*, wie uns unser gesunder Menschenverstand manchmal aufs Glatteis führt. Wir brauchen ihn zwar, um unseren Alltag zu bewältigen, aber für kompliziertere Angelegenheiten ist er ein schlechter Ratgeber. Anhand von vielen Beispielen zeigt das Buch, wann wir auf unser Bauchgefühl hören dürfen und wann wir uns lieber an die Wissenschaft wenden sollten, um die richtigen Antworten zu finden.

Key idea 1 of 12

Andere Länder, andere Sitten: „Gesunder Menschenverstand“ bedeutet überall etwas anderes.

Woher weißt du, dass du nicht ohne Hosen mit der U-Bahn fahren solltest? Oder dass du deine Freunde besser nicht um Geld betrügst? Da musst du vermutlich gar nicht lange nachdenken – denn das sagt dir ja schon dein gesunde Menschenverstand.

Dieser gesunde Menschenverstand ist ein Bündel an Regeln und Vorstellungen, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft erleichtern. Es gibt sehr viele solcher Regeln, die alle Bereiche unseres Lebens betreffen: Dazu gehört etwa das Wissen, dass wir auf der Rolltreppe rechts stehen und links gehen oder dass wir unseren Kollegen darauf hinweisen, wenn er nach der Mittagspause einen Essensrest im Bart hängen hat. Das Spannende an diesem gesunden Menschenverstand ist aber, dass er in verschiedenen Kulturen ganz andere Formen hat als bei uns.

Ein Beispiel, an dem das deutlich wird, ist das sogenannte Ultimatum-Spiel. Dabei bekommen zwei Testpersonen, A und B, eine bestimmte Geldsumme genannt. A darf bestimmen, wie das Geld geteilt wird und B darf diesen Vorschlag annehmen oder ablehnen. Lehnt B ab, bekommen beide kein Geld. Nimmt B an, wird das Geld so aufgeteilt wie von A vorgeschlagen.

In unserer westlichen Gesellschaft schlagen die meisten Personen A eine Teilung von 50/50 vor, was von B stets angenommen wird. Wenn A jedoch eine Teilung vorschlägt, bei der B weniger als 30% bekommt, lehnt Person B fast immer ab, weil sie sich ungerecht behandelt fühlt.

Die Leute des Machiguenga-Stammes in Peru hingegen bieten Person B meistens nur ca 25% des Geldes an – und alle sind mit diesem Angebot einverstanden.

Auf der anderen Seite tendieren die Menschen einiger Volksgruppen in Papua-Neuguinea dazu, Person B sogar mehr als 50% anzubieten. Diese Angebote werden, vielleicht aus Höflichkeit, oft abgelehnt.

Das, was uns „logisch“ erscheint, weil es in unserer Kultur dem gesunden Menschenverstand entspricht, ist also in anderen Gesellschaften überhaupt nicht logisch. Aus diesen Unterschieden können wir schließen, dass der gesunde Menschenverstand nicht, wie zunächst angenommen, einer universellen Logik folgt. Dementsprechend sollten wir uns auch nicht zu sehr auf ihn verlassen.

Upgrade to continue Read or listen now

Key ideas in this title

Upgrade to continue Read or listen now

No time to
read?

Pssst. Sign up to your secret to success: key ideas from top nonfiction in just 15 minutes.
Created with Sketch.