Kategorien entdecken

Das sind die Blinks zu

Zeit für einen Spurwechsel

Wie wir aufhören uns selbst zu blockieren und dem Leben eine neue Richtung geben

Von Mirriam Prieß
12 Minuten
Audio-Version verfügbar
Zeit für einen Spurwechsel: Wie wir aufhören uns selbst zu blockieren und dem Leben eine neue Richtung geben von Mirriam Prieß

Wir bewegen uns im Leben häufig auf eingefahrenen Spuren, die uns so handeln lassen, wie wir es eigentlich gar nicht wollen. Unbewusste Prägungen, die noch aus unserer Kindheit stammen, sind dafür verantwortlich. Doch wir können uns diesen Prägungen stellen und sie aufarbeiten, um unser Leben endlich so zu gestalten, wie wir es uns wünschen. Zeit für einen Spurwechsel (2018) zeigt, wie.

  • Alle, die sich immer in die falsche Person verlieben
  • Jeder, der merkt, dass er sich oft anders verhält, als er eigentlich möchte
  • Menschen, die immer wieder dieselben Beziehungsmuster durchleben

Dr. Mirriam Prieß ist Ärztin, Psychotherapeutin und Coach mit eigener Praxis in Hamburg. Sie ist als Beraterin für Führungskräfte und Unternehmen tätig und hat bereits mehrere Selbsthilfe-Ratgeber veröffentlicht. Darunter u.a. Burn-out kommt nicht nur vom Stress (2013) und Resilienz – Das Geheimnis innerer Stärke (2015).

Kennst du schon Blinkist Premium?

Mit Blinkist Premium erhältst du Zugang zu dem Wichtigsten aus mehr als 3.000 Sachbuch-Bestsellern. Das Probeabo ist 100% kostenlos.

Premium kostenlos testen

Was ist Blinkist?

Blinkist ist eine App, die die großen Ideen der besten Sachbücher in einprägsame Kurztexte verpackt und erklärt. Die Inhalte der über 3.000 Titel starken Bibliothek reichen von Sachbuch-Klassikern, über populäre Ratgeber bis hin zu diskutierten Neuerscheinungen. Basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wird jeder Titel von speziell geschulten Autoren aufbereitet und dem Nutzer als Kurztext und Audiotitel zur Verfügung gestellt.

Discover
3.000+ top
nonfiction titles

Get unlimited access to the most important ideas in business, investing, marketing, psychology, politics, and more. Stay ahead of the curve with recommended reading lists curated by experts.

Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:
Entdecke die Kernaussagen zu diesem Titel:

Zeit für einen Spurwechsel

Wie wir aufhören uns selbst zu blockieren und dem Leben eine neue Richtung geben

Von Mirriam Prieß
  • Lesedauer: 12 Minuten
  • Verfügbar in Text & Audio
  • 7 Kernaussagen
Jetzt kostenloses Probeabo starten Jetzt lesen oder anhören
Zeit für einen Spurwechsel: Wie wir aufhören uns selbst zu blockieren und dem Leben eine neue Richtung geben von Mirriam Prieß
Worum geht's

Wir bewegen uns im Leben häufig auf eingefahrenen Spuren, die uns so handeln lassen, wie wir es eigentlich gar nicht wollen. Unbewusste Prägungen, die noch aus unserer Kindheit stammen, sind dafür verantwortlich. Doch wir können uns diesen Prägungen stellen und sie aufarbeiten, um unser Leben endlich so zu gestalten, wie wir es uns wünschen. Zeit für einen Spurwechsel (2018) zeigt, wie.

Kernaussage 1 von 7

Negative Erlebnisse in der Kindheit führen oft dazu, dass wir eine alternative innere Realität entwickeln.

Was braucht ein Kind? Abgesehen von Sicherheit, Essen und Trinken vor allem das Gefühl, bedingungslos geliebt zu werden. Ein Kind will so akzeptiert werden, wie es ist. Fehlt diese vorbehaltlose Liebe, entsteht ein Mangel, der uns mitunter ein Leben lang zeichnet.

Wie schon der berühmte russische Schriftsteller Leo Tolstoi so poetisch formulierte: „Alle glücklichen Familien gleichen einander, jede unglückliche Familie ist auf ihre eigene Weise unglücklich.“ Das Gleiche gilt auch für Kinder: Es gibt zahllose Gründe, warum Kinder auf die Liebe und emotionale Sicherheit, die sie so dringend benötigen, verzichten müssen.

Kinder brauchen Zeit und Aufmerksamkeit. Wenn Eltern jedoch nur ihre berufliche Laufbahn im Kopf haben und dem Kind immer wieder vermitteln, dass es gerade stört, wirkt sich das natürlich auf sein Selbstbewusstsein aus. Genauso schlimm wie die Vernachlässigung ist es, wenn Eltern zu viel von ihrem Kind verlangen. Wenn Kinder bspw. nur dann Zuneigung erfahren, wenn sie Erfolg haben, verknüpfen sie Liebe mit Leistung. Kinder sind sehr sensibel: Sie spüren auch, wenn sie ihren Eltern nur als Aushängeschild dienen.

Keine bedingungslose Liebe zu erfahren, ist für Kinder immer eine leidvolle Erfahrung. Um dieses Leiden zu lindern, erschafft sich das Kind eine alternative innere Realität – eine Realität, die ihm dabei hilft, sein mangelhaftes Leben zumindest etwas besser zu ertragen.

Allerdings, und das ist der springende Punkt, ist diese Realität eine Scheinwelt, die nur in der Vorstellung existiert. Gemeinsam mit ihr erschafft das Kind ein zweites, falsches Selbst, das es jedoch für echt hält. Dabei verliert es den Bezug zu seinem eigentlichen Ich. Obwohl dem Kind diese alternative Realität anfangs helfen mag, besser mit dem Mangel klarzukommen, verliert es durch diese Fantasiewelt langfristig die Intuition dafür, was ihm wirklich fehlt.

Das Problem ist, dass sich diese innere Realität nicht einfach auflöst, wenn wir sie nicht mehr brauchen. Stattdessen kann sie uns ein ganzes Leben lang begleiten und mitunter sogar, ohne dass wir sie überhaupt bemerken. Was uns diese falsche innere Realität alles nimmt und wie sie sich auf unsere Beziehungen auswirkt, sehen wir uns in den nächsten beiden Blinks an.

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Inhalt

Mit Premium freischalten Jetzt lesen oder anhören

Bringe mehr Wissen in deinen Alltag!

Sichere dir jetzt Zugang zu den Kernaussagen der besten Sachbücher – praktisch in Text & Audio in nur 15 Minuten pro Titel.
Created with Sketch.